1. Bildungszentrum Gleiss
  2. Fachschule für Sozialberufe
  3. Fachschule für Sozialberufe
  4. Über uns
  5. FAQ

FAQ

Was sind die Aufnahmevoraussetzungen?

Positiver Abschluss der (Neuen) Mittelschule. Wenn in Deutsch, Englisch oder Mathematik die Note im Leistungsniveau „Standard“ ein Genügend ist, dann muss in diesem Fach eine Aufnahmsprüfung abgelegt werden. Hat der Schüler/die Schülerin die polytechnische Schule positiv abgeschlossen, ist keine Aufnahmsprüfung notwendig.

Kann ich aus einer anderen Schulform (z. B. HLW) wechseln?

Grundsätzlich ja, allerdings muss immer individuell entschieden werden, welche Fächer und Stoffgebiete angerechnet werden und wo etwas nachzuholen ist. Bitte kontaktieren Sie uns.

Wie läuft der reguläre Anmeldevorgang?

Sie können schon im Lauf des vorhergehenden Herbstes ein Anmeldeformular abgeben oder per E-Mail schicken. Im Februar bitte das Semesterzeugnis in unsere Schule bringen. In der Woche vor Schulschluss legen Sie dann eine Schulerfolgsbestätigung der abgebenden Schule bei uns vor. Hier stehen die Noten der Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik und daraus ergibt sich, ob eine Aufnahmsprüfung notwendig ist.

Was machen die meisten Schülerinnen und Schüler nach dieser Schule?

Das ist sehr vielfältig, da es eine ganze Reihe an Möglichkeiten gibt:

  • Direkteinstieg in einen Beruf – z. B. Kinderbetreuer*in, Heimhilfe
  • Start einer weiteren Ausbildung an
    • Krankenpflegeschule (Pflegeassistenz oder Pflegefachassistenz)
    • Ausbildung in medizinischen Assistenzberufen
    • Schulen für Sozialbetreuungsberufe (z. B. Familienhilfe, Altenfachbetreuung oder Behindertenbetreuung)
    • Aufbaulehrgang mit Matura für Wirtschaft in Amstetten = HLW
    • Aufbaulehrgang mit Matura für Bafep in Wien
    • Start eines Lehrberufs (z. B. Bürokaufmann/frau - 1 -3 Jahre werden angerechnet)
Wie hoch ist das Schulgeld?

Derzeit 99 € - 12 mal pro Jahr, in der Abschlussklasse 10 mal pro Jahr – bei nachweislicher sozialer Bedürftigkeit gibt es Ermäßigungsmöglichkeiten. Bei Absolvierung der Zusatzqualifikation „Heimhilfe“ wird das Schulgeld für die 2. und 3. Klasse seitens des Landes NÖ gefördert.

Was ist die größte Stärke ihrer Schule?

Die vielfältigen Praxismöglichkeiten. Hier können die Schülerinnen und Schüler nicht nur klären, welche Bereiche im Sozial- und Gesundheitsbereich ihnen am besten liegen, sondern auch, welche Bereiche ihnen am meisten Freude bereiten.

TGE - gTrägergesellschaft mbH für die Einrichtungen der Schwestern vom Göttlichen Erlöser  (Niederbronner Schwestern) X

Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen

Externe Medien

Externe Medien-Cookies erlauben das Laden von Medieninhalten aus externen Quellen. Sie können auch während des Besuchs der Webseite aktiviert werden, wenn Sie auf blockierte Medieninhalte stoßen.

Cookie-Informationen